Einzigartig

Apothekenmuseum Mauthausen

Geschichte der Pharmazie in Mauthausen

Das Apothekenmuseum bereichert seit 2007 die oberösterreichische Museumslandschaft.
Das in Form und Umfang in Österreich einzigartige Spezialmuseum basiert auf der pharmaziegeschichtlichen Sammlung der in Mauthausen ansässigen Apothekerfamilie Aichberger und dokumentiert die Entwicklung der kleinen Land-Apotheken, streift die Entdeckung wichtiger Arzneimittel von Paracelsus bis Penicillin und verfügt über eine umfangreiche Sammlung historischer Kräuter- und Arzneibücher.

Schloss Pragstein und mehr..

Heimatmuseum

Zeitgemäßes Heimatmuseum

Bereits im Jahr 1177 gibt es in alten Urkunden Hinweise auf eine Mautstätte hier an der Donau. Einige Jahre später wird die Siedlung erstmals als ‚Muthusen’ bezeichnet. Das Privileg des Marktrechtes ist bereits für das Jahr 1280 dokumentiert.
Die Donau als Transportweg und das Salz als Handelsware prägten die Geschichte Mauthausens. Nach dem Ende des Salzhandels entwickelte sich der Ort durch das große Granitvorkommen zum Zentrum der Europäischen Steinindustrie.
Im Heimatmuseum wird die bewegte Vergangenheit des alten ehemals ‚landesfürstlichen Donaumarktes‘ eindrucksvoll dokumentiert.

Dem berühmten Mauthausener Künstler Prof. Hans Gerstmayr - "Steyrer Stahlschnittschule Blümelhuber-Gerstmayr" - ist eine eigene kleine Ausstellung gewidmet.
Im „Naturwissenschaftlichen Kabinett“ gibt es zudem heimische und exotische Jagdtrophäen aus einem Privatbesitz sowie eine kleine Mineraliensammlung zu sehen.

Rundgang mit dem Nachtwächter

Alte Geschichten hören

Mauthausen ist einer der schönsten Orte an der österreichischen Donau! Die historischen Bürgerhäuser, die vielen Gässchen, der schöne Marktplatz mit seinen zwei imposanten Platanen und die Nikolaus-Kirche am Berg bieten ein ideales Ambiente für einen Rundgang durch das romantische Zentrum.
Bewundern Sie die vielen interessanten Sehenswürdigkeiten und lauschen Sie den Geschichten aus der Vergangenheit des alten Donaumarktes.
Ein besonderes Erlebnis sind die stimmungsvollen Rundgänge mit dem Nachtwächter.

Die Orts-/Nachtwächterrundgänge dauern etwa 1,5 bis 2 Std.

Download-Historischer Rundgang

de-folder_vorderseite_2019.pdf [5.719 KB] de-folder_rueckseite_2019.pdf [4.253 KB]

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren